Peterson of Dublin

Peterson

Peterson of Dublin ist wohl eine der größten Pfeifenmanufakturen der Welt. 1865 von den Brüdern Friedrich und Heinrich Kapp aus Nürnberg sowie Charles Peterson in der Dubliner Grafton Street gegründet, blickt Peterson auf eine lange und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück.

Die Pfeifen von Peterson sind dem klassisch englischen Stil treu geblieben und spätestens mit der Erfindung der Peterson-System-Pfeifen und dem P-Lip kam der Erfolg fast von alleine. Auch die Tabake von Peterson richten sich nach dem englischen Klassikern. Ob typische Latakia-Orient Blends oder dezent mit Whisky aromatisiert, für jeden ist etwas dabei.

Was macht Peterson so besonders, werden Sie sich nun fragen. Nun, das ist natürlich sehr subjektiv und wir können da auch nur für uns sprechen, aber wir werden versuchen, es Ihnen zu erklären. Wie jeder Pfeifenfreund weiß, berühren Pfeifen nicht nur unseren Geschmacks- und Geruchssinn, sie gehen viel weiter, denn durch die Kombination von Optik, Haptik, Duft und Geschmack werden Emotionen geweckt - und das kann Peterson besonders gut, wenn man dafür bereit ist. Peterson setzt hierbei ganz auf die Gemütlichkeit, die einem sofort in den Sinn kommt, wenn man an Pfeifen in Verbindung mit Sesseln, Kaminen und Bücher denkt. Wenn wir nun eine Peterson zur Hand nehmen, mit einer typisch englischen Mixture stopfen, entzünden und die Augen schließen, wähnen wir uns in einem tiefen Sessel nahe am Kamin. Wir können die gemütliche, geborgene Atmosphäre beinahe greifen und mit jedem Zug an der Pfeife entspannen wir mehr und mehr. Genau das ist es, was Peterson so besonders macht und weswegen wir und viele Pfeifenliebhaber weltweit Peterson of Dublin so schätzen.