Paolo Becker Freehand Pfeifen

Beim Name Becker merkt der geneigte Pfeifenfreund auf. Paolo und sein Vater Fritz Becker gehören fest zu den Größen der italienischen Pfeifenmacher, seit sie 1970 mit dem Bau von Pfeifen begannen. Nachdem Fritz 1991 starb blieb Paolo allein und entwickelte seine Formensprache weiter. Eine Mischung aus strengen Klassikern, dänischem Freigeist und italienischer Eleganz ist eine nur annähernd passende Beschreibung dieser einzigartigen Kunstwerke. Leider starb Paolo Becker 2014 und die Lücke, die er hinterlässt ist noch heute in der Pfeifenwelt wahrnehmbar.