Capstan

Um kaum einen Tabak ranken sich so viele Mythen und Legenden wie um Capstan. Die Ursprünge dieses Tabaks liegen zwischen 1893 und 1895, als er in Bristol von den Brüdern W.D. & H.O. Wills erstmals hergestellt wurde. 1901 gehörten die Wills zu den Mitbegründern der noch heute agierenden Imperial Tobacco Company (Imperial Brands) - als Reaktion auf die Anstrengungen der American Tobacco Company, eine Fabrik in Großbritannien zu eröffnen. Als 1991 die Fabrik von Wills geschlossen wurde, übernahm Orlik in Dänemark die Produktion der Tabake, darunter auch Capstan. Dort sollte er allerdings nicht lange bleiben, denn 2012 begann Mac Baren in Lizenz für die Imperial Tobacco Group unter anderen den Capstan zu produzieren, bis sie schließlich 2015 alle Namensrechte kauften und seitdem den Capstan als Eigentümer herstellen.

Nun ist es wie Immer im Leben: Wir Pfeifenliebhaber werden von Nostalgie übermannt. Seit einigen Jahren wird nun erbittert die Diskussion geführt welcher Capstan denn besser schmeckt oder ob sie nicht doch immer gleich waren. Wir sind da jedoch recht pragmatisch und sagen: Es macht keinen Sinn sich zu streiten, denn am Ende kann man nur die Produktion von Mac Baren kaufen und bei allen Meinungsverschiedenheiten ist es auf jeden Fall ein qualitativ hochwertiger Tabak, den man probiert haben sollte.